Suomeksi

  Kontakt

28.02.2014 Kategorie: Veranstaltungen

MO 5.5. 18 Uhr

Vortrag zum Thema Arbeitsemigration


Die ehemalige Wiener Journalistin Traude Bollauf hat sich, im Rahmen der Migrationsforschung, mit einer bisher fast unerforschten Flüchtlingsbewegung befasst. In den Jahren 1938/39 war es etwa 20 000 jüdischen Frauen gelungen, mit Hilfe einer Beschäftigungsbewilligung für ausländisches Hauspersonal, nach England zu fliehen. Dr. Bollaufs Arbeit zur "Dienstmädchen-Emigration" wurde mit dem   Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2012 ausgezeichnet. Im Zusammenhang mit dem Gedenkjahr 2014, das den Bogen spannt vom Ausbruch des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren über den Beginn des 2. Weltkriegs vor 75 Jahren bis zum Fall des Eisernen Vorhangs vor rund 25 Jahren, wird Frau Bollauf eine Vortragsreise durch Finnland zu ihrem Forschungsthema Arbeitsemigration unternehmen.