Suomeksi

  Kontakt

26.04.2019 Kategorie: Veranstaltungen

Mittwoch, 8. 5., 18 Uhr

   Mali Fritz


Mali Fritz (1912-1996) war eine österreichische Jüdin und Widerstandskämpferin, die die KZs Auschwitz und Ravensbrück überlebte. Sie hat zwei Bücher über ihre Erfahrungen geschrieben: Essig gegen den Durst. 565 Tage in Auschwitz-Birkenau (1986) und Es lebe das Leben. Tage nach Ravensbrück (1986), das letztere zusammen mit Hermine Jursa.

Die Bücher erscheinen im Herbst auf Finnisch im Verlag ntamo. Das finnische Mali Fritz-Projekt hat auch ein Video-Interview mit Mali Fritz, Um Würde kämpfen (1988) mit finnischen Untertiteln ausgestattet, das als Teil des Vortrags vorgeführt wird. Die Übersetzerinnen Kati Mustola und Tarja Leinonen-Magd berichten und diskutieren über Mali Fritz und ihre Bücher. Einleitende Worte spricht der österreichische Botschafter Maximilian Hennig

In Zusammenarbeit mit der österreichischen Botschaft.